AMD bringt EPYC Embedded und Ryzen Embedded


Erschienen: 27.02.2018, 22:30 Uhr, Quelle: AMD PR - 21.02.2018, Autor: Patrick von Brunn

AMD hat bereits vor einigen Tagen mit den EPYC Embedded 3000 und Ryzen Embedded V1000 Serien zwei neue Produktfamilien für den Embedded-Markt vorgestellt. Sie basieren auf der Zen-Architektur von AMD und bieten damit Performance für Core- und Edge-Anwendungen im industriellen Einsatz.

Die EPYC Embedded 3000 Familie umfasst eine ganze Reihe hochgradig skalierbarer Prozessoren mit vier bis 16 Prozessorkernen in Single- und Multi-Thread-Konfigurationen. Sie eignen sich speziell für den Einsatz in Edge-Geräten sowie Netzwerk- und Storage-Lösungen. Die EPYC Embedded 3000 Prozessoren bieten eine hohe Schnittstellendichte zu einem niedrigen Preisniveau.

Ryzen Embedded

Die Ryzen Embedded V1000 Serie vereint „Zen” CPUs und „Vega“ GPUs auf einem einzigen Chip. Mit bis zu vier Kernen, acht Threads und bis zu elf GPU-Recheneinheiten liefert sie eine Rechenleistung von bis zu 3.6 TeraFLOPS. Mit bis zu zweimal mehr Leistung als die Vorgängergeneration und bis zu dreimal höherer Grafikleistung als der Wettbewerb setzt die Ryzen Embedded V1000 Familie neue Akzente für Endgeräte in der medizinischen Bildgebung und im industriellen Einsatz. Auch digitale Spielautomaten und Thin Clients profitieren vom enormen Leistungssprung der neuen APU-Serie.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »