Kategorie: Notebooks

 Ultraportabel: Dell Latitude D420 Review
Aus der Geschäftswelt sind sie längst nicht mehr wegzudenken und auch normale Anwender haben sie längst für sich entdeckt: die Rede ist von Subnotebooks. Sie sind mittlerweile für die vielfältigsten Zwecke geeignet und erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Im Gegensatz zu den immer häufiger anzutreffenden Desktop-Replacment-Notebooks, die mit dem eigentlichen Sinn des tragbaren Computers nur noch wenig gemein haben und mit Features wie starker Grafikleistung und Rechenpower um die Gunst der Kunden buhlen, sind sie eine vielversprechende Alternative im Bezug auf effizienteres Energiemanagement.Sie bieten eine lange Akkulaufzeit sowie ein geringes Gewicht und mittlerweile dank Dual-Core-Technologie eine Rechenleistung, die sich hinter der herkömmlicher Desktop-Rechner nicht verstecken muss. Nachdem wir dieses Jahr bereits... weiter
Weitere Artikel (18)Seiten (2): 1 2

 GPD Pocket 7 Zoll Mini Netbook im Test

21.01.2018, Seiten: 11

 Kurztest: mySN MG6 Gaming-Notebook

08.04.2010, Seiten: 8

 Kurztest: mySN QXG7 Gaming-Notebook

23.12.2009, Seiten: 8

 Menlow-Preview: Intel Centrino Atom im Detail

02.04.2008, Seiten: 5

 Centrino der vierten Generation: Santa Rosa

13.05.2007, Seiten: 5

 Ultraportabel: Dell Latitude D420 Review

21.12.2006, Seiten: 9

 Federleicht: Sony Vaio VGN-SZ1XP im Test

27.04.2006, Seiten: 10

 Intel Core Duo im Praxistest: Asus A6JA

03.03.2006, Seiten: 12

 Mobiles Leichtgewicht: Sony Vaio VGN-S4M

30.01.2006, Seiten: 11

 Intel Centrino Duo Plattform im Detail

09.01.2006, Seiten: 4

 Mobile Workstation: IBM ThinkPad T42p

21.09.2005, Seiten: 11

 Asus V6800V: Intel Sonoma im Praxistest

14.08.2005, Seiten: 10

 Alienware S-4m 7700: GeForce Go 6800 Power

04.08.2005, Seiten: 10

 2 GHz Centrino-Power: Asus A3800G Review

03.03.2005, Seiten: 8

 Sonoma: Intels neue Centrino Plattform

19.01.2005, Seiten: 5

Beliebteste Artikel

 Ultraportabel: Dell Latitude D420 Review

21.12.2006, Seiten: 9

 Mobile Workstation: IBM ThinkPad T42p

21.09.2005, Seiten: 11

 Intel Centrino im Test: Samsung X10 1300

18.04.2003, Seiten: 7

 Mobiles Leichtgewicht: Sony Vaio VGN-S4M

30.01.2006, Seiten: 11

 Intel Core Duo im Praxistest: Asus A6JA

03.03.2006, Seiten: 12

 Federleicht: Sony Vaio VGN-SZ1XP im Test

27.04.2006, Seiten: 10

 Kurztest: mySN QXG7 Gaming-Notebook

23.12.2009, Seiten: 8

 Menlow-Preview: Intel Centrino Atom im Detail

02.04.2008, Seiten: 5

 Intel Pentium M 735 Dothan im Praxistest

09.06.2004, Seiten: 10

 90 nm Power: Intel Pentium M Dothan

10.05.2004, Seiten: 5

Neue Artikel

 ZOTAC GeForce RTX 2080 AMP

Die AMP Edition der GeForce RTX 2080 von ZOTAC zählt mit zu den schnellsten 2080er Grafikkarten am Markt. Mehr dazu in unserem ausführlichen Review mit vielen Benchmarks!

 ZOTAC RTX 2070 AMP Extreme

Mit der Gaming RTX 2070 AMP Extreme bietet ZOTAC eine ab Werk übertaktete GeForce RTX 2070 an. Wir haben uns den Boliden im Triple-Slot-Design in der Praxis genau angesehen.

 Sapphire NITRO+ RX 590 8GD5 SE

Mit der RX 590 hat AMD speziell für das lukrative Weihnachtsgeschäft den Polaris-Chip noch einmal aufpoliert und auf 12 nm portiert. Was unsere Sapphire-Karte zu bieten hat, klären wir im Test.

 iStorage datAshur Pro 32 GB

Mit dem datAshur Pro von iStorage haben wir einen USB-Stick mit PIN-Schutz im Test. Wer wichtige Daten sicher aufbewahren möchte, dürfte sich für unser Review des 32-GB-Modells interessieren.

 Western Digital WD Black 1 TB

Die Western Digital WD Black NVMe SSD basiert auf 3D-TLC-NAND mit 64 Lagen und möchte nicht nur mit einer sehr attraktiven Preis/Leistung begeistern. Mehr dazu in unserem Praxistest!

 Samsung SSD 970 EVO 500 GB

Auf der SSD 970 EVO Serie setzt Samsung die vierte Generation V-NAND ein. Was der flotte 3D-NAND-TLC-Flash mit 64 Lagen in der Praxis leistet, klären wir anhand des 500 GB Samples.

 Loupedeck+

Das Loupedeck+ soll durch individuell einstellbare Tasten die Arbeit mit Programmen wie Aurora HDR oder Premiere Pro CC erleichtern.

 Plextor M9PeG 1 TB

Die M9Pe-Serie setzt auf BiCS3-TLC-Flash von Toshiba und einen Marvell-Controller. Wie sich die 1-TB-Variante im M.2-Format schlägt, klären wir im gewohnt ausführlichen Praxistest.