ARTIKEL/TESTS / KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
Fazit
Die GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) von Hersteller KFA2 konnte überzeugen.

Die GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) von Hersteller KFA2 konnte überzeugen.

Nachdem wir die GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Custom-Design von Hersteller KFA2 auf den zurückliegenden Seiten ausführlich beleuchtet haben, kommen wir nun zu einem abschließenden Fazit des Tests.

Finale Worte zur GeForce RTX 3080 Ti selbst wollen wir uns an dieser Stelle sparen, da wir dies bereits mehrfach in der Vergangenheit getan haben ‒ siehe Tests der Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G, der INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC oder zahlreichen anderen GeForce-RTX-3000-Derivaten.

KFA2 bietet mit der Serious-Gaming-Version, kurz SG, ein optisch ansprechendes und gut ausgestattetes Custom-Design der GeForce RTX 3080 Ti an. Die Karte kommt mit einer wuchtigen Triple-Slot-Kühlung samt RGB-Beleuchtung, GPU-Halter und jede Menge Zubehör zum Kunden. Bereits ab Werk ist der KFA2-Sprössling übertaktet und man kann ihm per Xtreme Tuner Plus Software sogar noch weitere MHz entlocken (1-Click OC). Bei voller Belastung erreicht die GPU-Temperatur lediglich rund 72 °C, was das Leistungsvermögen der Kühlung veranschaulicht, denn mit gleichzeitig rund 41 dB(A) ist die Karte verhältnismäßig leise. Damit stehen die Temperaturen durchweg hohen GPU-Boostfrequenzen nicht im Wege ‒ in der Praxis konnten wir 1.950 MHz messen. Die gemessene Leistungsaufnahme war mit 517 Watt (Gesamtsystem) allerdings hoch und deutlich höher als die der Mitbewerber ‒ nur die RTX 3090 Ti Testsamples waren leistungshungriger. Die drei Slots Bauhöhe und die Abmessungen generell (Länge 32,9 cm) der Karte sollten bei der Montage beachtet werden, zumal die Bauhöhe bei Verwendung des Zusatzlüfters noch weiter steigt.

Zurzeit wird die KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) ab etwa 1.150 Euro gelistet (Quelle: Geizhals.de, Stand: 07/2022) und ist tatsächlich auch verfügbar (zwei Jahre Garantiezeit). Damit liegt der Preis sogar leicht unterhalb des Nvidia-UVPs für die 3080 Ti Founders Edition, was es gefühlt seit der Produktvorstellung noch nie gab! Die Preis/Leistung ist damit deutlich besser als noch vor einigen Monaten und bringt immerhin einen soliden Mittelfeldplatz im entsprechenden Ranking ein (siehe Seite 20). Wer bereits stolzer Besitzer einer GeForce RTX 3080 ist, für den dürfte die Ti-Version nur von geringem Interesse sein. Das Portfolio hat Nvidia am oberen Ende sehr üppig gestaltet, so dass es, je nach Geldbeutel, noch weitere Alternativen gibt.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC), 12 GB GDDR6X
  • Sehr hohe Performance in allen Bereichen
  • 1-Click Overclocking per Software
  • Leistungsstarke Kühlung
  • Semi-passiver Betrieb
  • RGB-Beleuchtung mit Sync-Funktion
  • Zubehör und Lieferumfang
  • Leistungsaufnahme bei Volllast
  • Bauhöhe
  • Länge

Performance-Ranking (alle Benchmarks)
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC, 24 GB GDDR6X
100,0
KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC), 24 GB GDDR6X
100,0
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo, 24 GB GDDR6X
98,7
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC), 12 GB GDDR6X
92,4
INNO3D RTX 3090 iCHILL X3, 24 GB GDDR6X
91,8
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC, 12 GB GDDR6X
91,1
Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G, 12 GB GDDR6X
90,8
Sapphire NITRO+ RX 6950 XT Pure, 16 GB GDDR6
90,6
Nvidia RTX 3080 Ti Founders Edition, 12 GB GDDR6X
90,4
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo, 10 GB GDDR6X
84,5
KFA2 RTX 3080 SG (1-Click OC), 10 GB GDDR6X
84,4
Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited, 16 GB GDDR6
82,8
INNO3D RTX 3070 Ti X3 OC, 8 GB GDDR6X
75,4
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC), 8 GB GDDR6X
75,0
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3, 8 GB GDDR6
73,5
ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White, 8 GB GDDR6
72,7
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC), 8 GB GDDR6
72,2
Sapphire NITRO+ RX 6800, 16 GB GDDR6
70,5
INNO3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red, 8 GB GDDR6
67,0
Sapphire NITRO+ RX 6700 XT, 12 GB GDDR6
64,8
Sapphire PULSE RX 6700 XT, 12 GB GDDR6
63,7
ZOTAC RTX 3060 AMP White Edition, 12 GB GDDR6
53,8
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red, 12 GB GDDR6
52,8
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC), 12 GB GDDR6
52,6
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC), 8 GB GDDR6
 
39,0
INNO3D RTX 3050 Twin X2 OC, 8 GB GDDR6
 
38,9
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.

KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) von KFA2 haben wir heute einen weiteren Boliden mit GA102-350-GPU im Test. Was die Karte mit Overclocking ab Werk leisten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Test.

Sapphire PULSE und NITRO+ RX 6700 XT Test
Sapphire PULSE und NITRO+ RX 6700 XT Test
PULSE / NITRO+ RX 6700 XT

Mit den Modellen NITRO+ und PULSE von Sapphire, haben wir heute zwei RX 6700 XT Grafikkarten im Custom-Design auf dem Prüfstand. Wie sich die beiden Mittelklasse-Probanden schlagen, lesen Sie hier.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.