Gigabyte AORUS GTX 1080 8G Rev2 SLI-Test


Erschienen: 31.12.2017, Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
Vorwort

AMD hat vor wenigen Monaten die neue Vega-Generation vorgestellt und kann fortan auch wieder im High-End-Bereich mit Konkurrent Nvidia Schritt halten. Neben der GeForce TITAN Xp zählt die GeForce GTX 1080 Ti weiterhin zu den schnellsten Desktop/Workstation-Grafikkarten aus dem Hause Nvidia. Die GTX 1080 Ti liefert nach Herstellerangaben bis zu 35 Prozent mehr Leistung als die GTX 1080 und begeistert durch satte 11 GB GDDR5X-Speicher auch bei extrem hohen Auflösungen. Nichtsdestotrotz bieten Grafikkarten auf Basis der GTX 1080 sehr viel Rechenleistung und ausreichend 3D-Power, um aktuelle um kommende Spieleknaller flüssig darstellen zu können. Kombiniert wird die flotte GPU mit einem 8 GB fassenden GDDR5X-Speicher, damit auch bei hohen Auflösungen kein Engpass entsteht.

Nachdem wir bereits verschiedene Modelle der GTX 1080 und GTX 1080 Ti im Test hatten, folgt nun ein Review eines potenten Multi-GPU-Setups. Hierzu haben wir uns zwei Exemplare der Gigabyte AORUS GeForce GTX 1080 8G Rev2 in unser Testlab eingeladen und möchten mehr über die SLI-Skalierung der Nvidia-GPU erfahren. Selbstverständlich sind wir bei unseren Tests nicht nur auf die 3D-Leistung eingegangen, sondern haben außerdem die Leistungsaufnahme, die Temperaturen und die entstehende Geräuschentwicklung der aktiven Kühlungen im Detail untersucht. Hochauflösende Benchmarks bei Ultra-HD bzw. 4K gehören in all unseren Grafikkarten-Reviews mittlerweile auch zum Standard. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!

Lesezeichen


Gigabyte AORUS GTX 1080 8G Rev2 SLI-Test


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0