ARTIKEL/TESTS / Toshiba MG10AFA HDD mit 22 TB im Test

Fazit und Empfehlungen

Die neue Toshiba MG10AFA zielt klar auf den Einsatz in Rechenzentren ab.

Die neue Toshiba MG10AFA zielt klar auf den Einsatz in Rechenzentren ab.

Auf den zurückliegenden Seiten haben wir die neue Toshiba-Festplatte ausführlich unter die Lupe genommen, so dass wir nun zu einem abschließenden Fazit kommen können.

Die bekannten Festplatten-Hersteller am Markt verschieben die Grenze der maximal möglichen Speicherkapazität für HDDs regelmäßig weiter nach oben, wie u.a. erst Seagate mit 30 TB Modellen vor wenigen Wochen. Dabei kommen nicht nur einfach mehr Scheiben (Platter) mit in die Drives, denn vor allem Fortschritte bei der Aufzeichnungstechnologie sorgen für höhere Speicherdichten von Generation zu Generation. Bei Modellen ab 20 TB bieten beispielsweise Seagate, Toshiba und Western Digital eine große Produktvielfalt für verschiedene Applikationen und Workloads an.

Mit der Cloud-Scale Capacity MG10AFA haben wir uns heute das 22-TB-Flaggschiff von Hersteller Toshiba angesehen. Leistungsmäßig schneidet das Drive im Mittelfeld unseres Testfeldes ab und bleibt auch etwas hinter der Leistung der 20-TB-Version zurück. Die spezifizierten 284 MB/s bei sequentiellen Zugriffen konnten wir in den Benchmarks bestätigen und sogar teilweise übertreffen. Die Eignung für den Einsatz in Enterprise-Systemen, die hohe Haltbarkeit bzw. Dauerbetrieb und die lange 5-jährige Garantie (550 TB/Jahr) machen das Laufwerk zu einer guten Wahl für professionelle Applikationen (Cloud-Storage, Data-Center, Rechenzentren, usw.).

Für den Privatanwender sind die Laufwerke der Cloud-Scale Capacity Familie wahrscheinlich eher weniger interessant. Wer privat aber viel Speicherplatz mit hoher Zuverlässigkeit sucht, dürfte mit der MG10AFA eine zuverlässige HDD finden. Ab März sollen die neue MG10AFA mit 22 TB erhältlich sein ‒ die Verfügbarkeit im Handel bleibt abzuwarten. Ein Blick in die einschlägigen Preisvergleichsportale lässt zumindest eine Preisindikation von ca. 450 Euro zu (Quelle: Geizhals.de, Stand: 02/2024).

Toshiba Cloud-Scale Capacity MG10AFA, 22 TB
  • Solide Performance
  • Optimiert für Dauerbetrieb und Enterprise-Anwendungen
  • Hohe Speicherkapazität
  • 5 Jahre Garantie

Performance-Ranking (Daten)
Toshiba Cloud-Scale Capacity MG10ACA, 20 TB
100,0
Seagate IronWolf Pro NAS HDD, 22 TB
98,9
Seagate Exos X20, 20 TB
95,6
Seagate IronWolf Pro NAS HDD, 20 TB
95,4
Toshiba Cloud-Scale Capacity MG10AFA, 22 TB
94,0
Toshiba N300 NAS Systems, 16 TB
88,6
Western Digital WD Red Pro, 22 TB
86,1
Western Digital Internal Use Hard Drive WD220EDGZ, 22 TB
74,1
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Performance-Ranking (System)
Seagate Exos X20, 20 TB
100,0
Toshiba Cloud-Scale Capacity MG10ACA, 20 TB
92,1
Seagate IronWolf Pro NAS HDD, 22 TB
89,0
Seagate IronWolf Pro NAS HDD, 20 TB
88,7
Toshiba Cloud-Scale Capacity MG10AFA, 22 TB
88,3
Western Digital WD Red Pro, 22 TB
85,4
Western Digital Internal Use Hard Drive WD220EDGZ, 22 TB
78,2
Toshiba N300 NAS Systems, 16 TB
70,6
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
FireCuda 520N SSD 1 TB

Mit der FireCuda 520N bietet Seagate eine Upgrade-SSD für Gaming-Handhelds wie Valve Steam Decks, ASUS ROG Ally, Lenovo Legion Go, Microsoft Surface und andere an. Wir haben die kompakte M.2 2230 SSD getestet.

KIOXIA EXCERIA PLUS G3 mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PLUS G3 mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PLUS G3 2 TB

Mit der EXCERIA PLUS G3 bietet KIOXIA eine Consumer-SSD mit PCI Express 4.0 x4 Interface an. Wir haben uns das 2-TB-Modell der Serie, basierend auf BiCS5-Flashspeicher, im Test genau angesehen und verglichen.

KIOXIA EXCERIA PRO SSD mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PRO SSD mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PRO SSD 2 TB

KIOXIA bietet mit der EXCERIA PRO einen Serie interner PCIe Gen4 SSDs an, die für Kreative, Gamer und Profis konzipiert ist. Wir haben uns im Praxistest das 2-TB-Modell der Familie zur Brust genommen.

Crucial T500 NVMe SSD mit 2 TB im Test
Crucial T500 NVMe SSD mit 2 TB im Test
Crucial T500, 2 TB

Mit der T500 haben wir heute eine flotten PCIe Gen4 NVMe SSD von Hersteller Crucial im Test. Unser Testmuster verfügt über 2 TB Speicherkapazität und verspricht Datenraten über 7 GB/s, lesend und schreibend. Mehr dazu im Review.