NEWS / So lässt sich die richtige WordPress-Agentur finden
Das weltweit am häufigsten eingesetzte CMS
29.11.2023 08:00 Uhr    0 Kommentare

Allein im September 2023 konnten veröffentlichte WordPress-Beiträge mehr als 20 Milliarden Page-Views verzeichnen. Das zeigt, wie beliebt das weltweit am häufigsten eingesetzte Content-Management-System (CMS) für Onlineshops und Webseiten ist. Diese Beliebtheit liegt unter anderem am simplen Einstieg und der intuitiven Nutzung.

Allerdings folgt WordPress dem Muster von „Leicht einzusteigen, hart zu meistern!“ Denn das CMS bietet umfangreiche Tools und Funktionen, die schnell überfordern, aber essenziell für den unternehmerischen Erfolg im Internet sind. Unternehmen, die im vollen Umfang von WordPress profitieren möchten, sollten sich von einer professionellen WordPress-Agentur unterstützen lassen.

WordPress: Das weltweit am häufigsten eingesetzte CMS für Onlineshops und Webseiten.

WordPress: Das weltweit am häufigsten eingesetzte CMS für Onlineshops und Webseiten. (Bildquelle: Unsplash)

Was wird von einer WordPress-Agentur erwartet?

Immer häufiger versuchen Menschen, mit einem WordPress-CMS im Internet Geld zu verdienen. Die einen kümmern sich einzig um Apple-Produkte oder Neuheiten wie die M3-Chipfamilie, andere wiederum berichten über Games, externe USB-SSDs, geben in einem WordPress-Blog Auskunft über ihre Reiseerfahrungen oder bauen einen Onlineshop auf. Je nach individuellem Ziel, variieren die Ansprüche sowie die Anforderungen nicht nur an den eigenen Internetauftritt, sondern dann auch an die WordPress-Agentur, welche den eigenen Erfolg selbstverständlich vorantreiben und im besten Fall maximieren soll.

Welche Faktoren spielen bei der Suche nach der bestmöglichen WordPress-Agentur eine Rolle?

Um die passende WordPress-Agentur engagieren zu können, müssen also erst einmal die eigenen Ansprüche und Anforderungen definiert werden. Hierzu ist eine detaillierte Aufstellung nötig, die klar aufzeigt, was genau das Ziel mit dem eigenen WordPress-Projekt ist. Folglich gilt es individuelle Fragen zu beantworten!

Welche Ambitionen werden mit dem WordPress-Projekt verfolgt?

Es stellt sich immer auch die Frage, welche Ambitionen mit dem WordPress-Projekt verfolgt werden. Deshalb sollten folgende Fragen generell bedacht werden:

  • Ist ein kleiner Blog oder ein umfangreicher Onlineshop geplant?
  • Was ist das Ziel, das am Ende erreicht werden soll?
  • Wie wichtig ist eine gute Usability oder dient die Seite lediglich als „Sprungbrett“ zu einem anderen Angebot?
  • Stehen die Individualität oder die Unternehmensziele im Vordergrund?
Kann ein WordPress-Freelancer genauso gut unterstützen wie eine WordPress-Agentur?

Sind die eigenen Ansprüche erst einmal definiert worden, so kann mit einer einfachen Suche im Internet nach geeigneten WordPress-Agenturen gesucht werden. Nicht selten haben erfolgsorientierte Unternehmen ebenfalls die Option, anstatt der professionellen Agentur einen Freelancer mit der Aufgabe der Optimierung des WordPress-CMS zu beauftragen.

Generell ist eine solche Idee relativ gut, da sie auf den ersten Blick günstiger erscheint. Allerdings ist der Gesamtbereich in unterschiedliche Spezialisierungen unterteilt, sodass eine Person allein das spezifische Fachwissen nicht immer gleich mitbringt. Hierdurch laufen Unternehmer unter Umständen Gefahr, bezüglich der geforderten Ergebnisse deutlich an Qualität zu verlieren.

Folglich ist die Empfehlung, die Suche nach einer WordPress-Agentur zu intensivieren, um die individuell richtige WordPress-Agentur finden zu können, die die individuellen Ansprüche bedienen kann und auch die benötigte Qualität mitbringt, durchaus angeraten.

Worauf gilt es bezüglich einer WordPress-Agentur zu achten?

Generell definiert der Preis die Qualität der WordPress-Agentur und deren Leistungen. Allerdings darf der Preis nicht das alleinige Kriterium sein, aufgrund dessen die Auswahl getroffen wird. Wie bei der Wahl der Hardware für das Homeoffice, gilt es einige Aspekte zu beachten:

  • Hat der WordPress-Dienstleister mehrere Mitarbeiter, die sich um die speziellen Fachgebiete kümmern?
  • Ist die Agentur auf WordPress spezialisiert?
  • Wird ein persönlicher Ansprechpartner zugeteilt?
  • Wie häufig und in welcher Form werden Analysen vorgenommen?
  • Wie häufig und in welcher Form werden Einblicke in die mit den vorgenommenen Analysen verbundenen Daten gewährt?
  • Über welchen Zeitraum agiert die Agentur bereits am Markt?
  • Hat die WordPress-Agentur Referenzprojekte?
Wie lässt sich eine geeignete WordPress-Agentur finden?

Generell ist eine geeignete WordPress-Agentur relativ einfach über eine Google-Suche ausfindig zu machen. Allerdings ist das Angebot riesig! Hilfreicher können gegebenenfalls Portale sein, die einen Vergleich unterschiedlicher WordPress-Agenturen ermöglichen. Hier kann eine Suche auf der Basis von bestimmten Leistungen erfolgen. Zusätzlich lässt sich die Region eingrenzen. Eine örtliche Verfügbarkeit kann eventuell von Vorteil sein.

Im ersten Schritt immer ein Erstgespräch mit der jeweiligen WordPress-Agentur vereinbaren

Wurde eine scheinbar gut geeignete WordPress-Agentur gefunden, so sollte im ersten Schritt ein aufschlussreiches Erstgespräch vereinbart werden. Bezüglich diesem geht es zum einen um das persönliche Kennenlernen, aber auch darum, die eigenen Anforderungen und Ansprüche konkret zu beleuchten. Zudem ist es in dieser Form möglich, weitere Details über die jeweiligen Referenzprojekte zu erhalten und die Arbeit des Dienstleisters bezüglich des so überaus beliebten WordPress-CMS besser kennenzulernen.

Fazit

Mittels unserer in diesem Beitrag vermittelten Informationen sollte es nun relativ leichtfallen, die optimal geeignete WordPress-Agentur zu finden. Im Grunde genommen benötigen erfolgsorientierte Unternehmen lediglich die in diesem Beitrag bereits von uns vermittelten Informationen, um sich erfolgreich mit einer WordPress-Agentur zu verbinden.

Am Ende entscheiden häufig der Preis als auch die Sympathie! Dennoch ist es insbesondere für Unternehmer und deren Erfolg im Internet besonders wichtig, gegenüber der jeweiligen WordPress-Agentur die fachliche Kompetenz als Hauptkriterium anzusetzen.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
iStorage datAshur Pro+C mit 512 GB im Test
iStorage datAshur Pro+C mit 512 GB im Test
datAshur Pro+C 512 GB

Der iStorage datAshur Pro+C USB-Stick verfügt über ein PIN-Pad zur Eingabe eines PIN-Codes. Daten werden per AES-XTS 256 Bit verschlüsselt und sind zudem via IP68-Gehäuse auch im Outdoor-Einsatz gut geschützt.

KFA2 GeForce RTX 4080 SUPER SG im Test
KFA2 GeForce RTX 4080 SUPER SG im Test
KFA2 RTX 4080 SUPER SG

Die GeForce RTX 4080 SUPER SG von KFA2 kommt mit 1-Click OC und einer wuchtigen Kühlung im Quad-Slot-Design inkl. RGB-Beleuchtung. Wir haben uns den Boliden im Praxistest ausführlich zur Brust genommen.

ZOTAC RTX 4070 Ti SUPER Trinity Black Test
ZOTAC RTX 4070 Ti SUPER Trinity Black Test
Trinity Black Edition

ZOTAC bietet mit der Trinity Black Edition ein Custom-Design der GeForce RTX 4070 Ti SUPER an, die erst kürzlich von Nvidia vorgestellt wurde. Wie sich die extravagante Grafikkarte im Test schlägt, lesen Sie hier in unserem Review.

Kurzvorstellung: FLIR C5 Wärmebildkamera
Kurzvorstellung: FLIR C5 Wärmebildkamera
FLIR C5 Wärmebildkamera

Mit der C5 von FLIR werfen wir heute einen Blick auf eine mobile Wärmebildkamera. Das Gerät im praktischen Smartphone-Format dient für schnelle thermische Analysen und passt in jede Hosentasche.