NEWS / Marktstart für den AVM FRITZ!Repeater 3000 AX

Ab 189 Euro im Handel erhältlich
03.11.2022 20:30 Uhr    Kommentare

AVM startet mit dem FRITZ!Repeater 3000 AX einen neuen Triband-Repeater, der das WLAN mit schnellem Wi-Fi 6 und intelligenter Mesh-Technologie erweitert. Dank der drei Funkeinheiten mit insgesamt acht Antennen bietet der Triband-Repeater hohe Übertragungsraten von bis zu 4.200 MBit/s – sowohl zu den Endgeräten der Anwender als auch zum Router als Heimnetzzentrale. Mittels der zwei LAN-Ports können Nutzer zudem auch per Kabelverbindung Daten schnell im Heimnetz verteilen.

Im Zusammenspiel mit einer FRITZ!Box spannt der FRITZ!Repeater 3000 AX dank WLAN Mesh ein nahtloses Heimnetz auf, das selbst große Wohnungen mit vielen Zimmern optimal versorgt. Der FRITZ!Repeater 3000 AX verfügt über ein aufrecht stehendes Gehäuse für eine optimale Sende- und Empfangsleistung. Mit dem FRITZ!Repeater 3000 AX ergänzt AVM sein Angebot zur modularen Erweiterung des Heimnetzes um ein sehr leistungsstarkes Mesh-Produkt. Auch dank neu gestaltetem Design mit klarer Formsprache fügt sich der neue Repeater ideal ins bestehende Wi-Fi-6-Portfolio mit FRITZ!Repeater 1200 AX und FRITZ!Repeater 6000 ein.

FRITZ!Repeater 3000 AX ab nächster Woche im Handel erhältlich.

FRITZ!Repeater 3000 AX ab nächster Woche im Handel erhältlich. (Bildquelle: AVM)

Der FRITZ!Repeater 3000 AX verfügt über drei Funkmodule – eines im 2,4-GHz-Band und zwei weitere im 5-GHz-Band. Wie für Triband-Repeater von AVM üblich, dient auch hier ein 5-GHz-Modul ausschließlich für die drahtlose Kommunikation mit der FRITZ!Box als Mesh-Zentrale. Für eine stabile Verbindung stehen diesem Modul vier Streams zur Verfügung. Die Verbindung zu den Endgeräten übernehmen die zwei weiteren Funkmodule mit jeweils zwei Streams. Somit ist eine Datenrate von bis zu 4.200 Mbit/s möglich. Der FRITZ!Repeater 3000 AX unterstützt den Standard Wi-Fi 6 und kann somit viele Clients gleichzeitig optimal mit den jeweils nötigen Datenraten versorgen. Dank Features wie Crossband Repeating, Mesh Steering und Self-Healing-Funktion sorgt das FRITZ! WLAN Mesh jederzeit für optimale Übertragungsraten.

Der FRITZ!Repeater 3000 AX ist ab nächster Woche zu einem Preis von 189 Euro (UVP) im Handel verfügbar.

Quelle: AVM PR - 02.11.2022, Autor: Patrick von Brunn
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
DELTA RGB DDR5-6000

Mit dem T-FORCE DELTA RGB bietet TEAMGROUP eine Familie von extravaganten DDR5-DIMMs an. Wir haben ein 32 KB Kit mit zwei 6.000 MHz Modulen in einem Praxistest genau unter die Lupe genommen.

AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G

Mit dem Ryzen 5 8600G haben wir heute einen Desktop-Prozessor im Test, der inklusive Grafikeinheit kommt. Integriert in den Prozessor ist eine iGPU vom Typ Radeon 760M. Mehr zur AM5-CPU in unserem Test.

FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot Desk E8

Das E8 Tischgestell bietet Stabilität und Tragkraft mit einer erweiterten Höhenverstellung über einen großen Bereich und ist dank des einstellbaren Rahmens sehr flexibel. Wir haben in der Praxis einen Blick darauf geworfen.

Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
FireCuda 520N SSD 1 TB

Mit der FireCuda 520N bietet Seagate eine Upgrade-SSD für Gaming-Handhelds wie Valve Steam Decks, ASUS ROG Ally, Lenovo Legion Go, Microsoft Surface und andere an. Wir haben die kompakte M.2 2230 SSD getestet.