NEWS / Online erfolgreich mit der richtigen Infrastruktur
IT-Infrastruktur sollte in Unternehmen hohe Priorität haben
11.12.2022 20:30 Uhr    0 Kommentare

Unabhängig von ihrer Größe und Branche müssen Unternehmen ihrer IT-Infrastruktur oberste Priorität einräumen ‒ insbesondere in der heutigen Geschäftswelt, die von der Technologie beherrscht wird. Wo Unternehmen früher vor allem in die neueste Hardware investierten, konzentrieren sie sich heute mehr auf Dinge wie Cloud Computing, soziale Medien, mobile Geräte, Datenanalyse sowie Business-Management-Software. Das bedeutet nicht, dass die richtige Hardware nicht wichtig ist, aber es zeigt, dass Unternehmen zunehmend neue Technologien nutzen, um ihre IT-Infrastruktur zu verbessern und ihre Geschäftsabläufe zu rationalisieren.

In einer Studie von IBM und Oxford gaben 70 % der befragten Unternehmen an, dass eine zuverlässige, stabile IT-Infrastruktur zur Optimierung der Website Performance beiträgt und einen Wettbewerbsvorteil auf dem Markt darstellt. Wie eine stabile IT-Infrastruktur dies erreichen kann, wird im Folgenden erörtert.

Die richtige IT-Infrastruktur sollte in Unternehmen stets hohe Priorität haben.

Die richtige IT-Infrastruktur sollte in Unternehmen stets hohe Priorität haben. (Bildquelle: Pixabay)

Was ist IT-Infrastruktur und wie kann sie das Geschäft ankurbeln?

Die Informationstechnologie-Infrastruktur (IT-Infrastruktur) ist die Komponente, die für den Betrieb und die Verwaltung der IT-Umgebung eines Unternehmens erforderlich ist. Die IT-Infrastruktur kann in einem Cloud-Computing-System oder in den unternehmenseigenen Einrichtungen bereitgestellt werden. Zu diesen Komponenten gehören Hardware, Software, Netzwerkkomponenten, ein Betriebssystem (OS) und Datenspeicher. Sie alle werden für die Bereitstellung von IT-Diensten und -Lösungen verwendet. Aber wie kann eine starke IT-Infrastruktur nun dabei helfen, das Geschäft anzukurbeln?

1. Sie bietet den Kunden einen hohen Nutzen
Das Hauptziel eines Unternehmens besteht darin, seinen Kunden durch seine Dienstleistungen und Produkte einen Nutzen zu bieten. Die IT-Infrastruktur und die Website eines Unternehmens spielen dabei eine entscheidende Rolle. Eine gut entwickelte Unternehmenswebsite bietet Kunden und potenziellen Interessenten beispielsweise die richtige Unterstützung, wann immer sie sie benötigen.

Darüber hinaus kann das Support-Team eines Unternehmens im Idealfall alle produktbezogenen Fragen der Kunden beantworten, was den Markenwert des Unternehmens erhöht und das Einkaufserlebnis um ein Vielfaches verbessert.

2. Sie steigert den Umsatz
Eine solide IT-Infrastruktur ermöglicht es Unternehmen, ihre Umsätze zu maximieren, da sie die Silo-Mentalität aufhebt und es den vorhandenen Technologien ermöglicht, ihre Aufgaben effektiver und effizienter zu erfüllen. So ist es beispielsweise möglich, die IT-Infrastruktur in die Cloud zu verlagern und die damit einhergehenden Vorteile zu nutzen.

Zu diesen gehören Interoperabilität, optimierte Prozesse, bessere Datenverwaltung, Sicherheit, Zugänglichkeit und vieles mehr. Dadurch können Unternehmen ihre Betriebskosten senken und qualitativ hochwertige Dienstleistungen erbringen, was wiederum zu höheren Umsätzen in der Zukunft führt.

3. Sie ermöglicht Unternehmen, Daten in Echtzeit zu sammeln
Eine solide IT-Infrastruktur ermöglicht es Unternehmen, Daten in Echtzeit zu erfassen und so die Geschäftsabläufe zu verbessern. So nutzen beispielsweise Versicherungsunternehmen oft die GPS-Technologie und Sensoren, um die Geschwindigkeit eines Fahrzeugs und eventuelle Schäden daran verfolgen und überwachen zu können.

Ein weiteres Beispiel für die Echtzeit-Datenerfassung findet sich im verarbeitenden Sektor. Unternehmen verwenden Funketiketten, um die Bewegung von Waren auf ihrem Weg durch verschiedene Lieferketten zu verfolgen.

4. Sie kann Ausfallzeiten reduzieren
Störungen und Ausfälle können den Geschäftsbetrieb beeinträchtigen, die IT-Infrastruktur gefährden und langfristig zu finanziellen Einbußen für ein Unternehmen führen. Die meisten Unternehmen sind jedoch anfällig für solche Probleme, weil sie ihr bestehendes IT-Infrastrukturmodell noch nicht aktualisiert oder aufgerüstet haben. Dadurch wird auf lange Sicht ihre Rentabilität beeinträchtigt.

So kann beispielsweise der Wechsel zu einer cloudbasierten IT-Infrastruktur die Ausfallzeiten drastisch reduzieren, die Wartungskosten senken und die Verwaltbarkeit des Systems verbessern.

5. Sie steigert die Produktivität der Mitarbeiter
Eine Studie der renommierten University of Oxford hat bewiesen, dass zufriedene Mitarbeiter produktiver arbeiten. Im Rahmen der Studie wurden insgesamt 1.800 Mitarbeiter der British Telecom ein halbes Jahr lang jede Woche gefragt, wie sie sich fühlten. In den Wochen, in denen sie sich glücklich einschätzten, konnten die Mitarbeiter tatsächlich eine um ca. 13 % höhere Produktivität aufweisen. Es ist also offiziell: Glückliche Mitarbeiter sind gute Mitarbeiter. Daher ist es im Interesse eines jeden Unternehmens sicherzustellen, dass seine Arbeitnehmer zufrieden sind. Doch wie gelingt ihnen das?

Unternehmen können ein glückliches und gesundes Arbeitsumfeld schaffen, indem sie ihren Mitarbeitern eine sichere Online-Umgebung und die richtigen Tools zur Verfügung stellen, damit sie ihre Aufgaben ohne Verzögerungen erledigen können. Auf diese Weise können die Mitarbeiter eines Unternehmens Büro-, Verwaltungs-, technische und vertriebsbezogene Aufgaben sicherer und effizienter erledigen.

Eine solide IT-Infrastruktur stellt außerdem sicher, dass Kundendaten, Mitarbeiterdaten und andere vertrauliche Informationen mit den neuesten Sicherheitsprotokollen geschützt werden. So kann ein Unternehmen seinen Ruf als hervorragender Arbeitsplatz dauerhaft festigen. Darüber hinaus gilt: Je zufriedener die Mitarbeiter sind, desto härter arbeiten sie, um die Ziele des Unternehmens zu erreichen.

So kann die richtige IT-Infrastruktur das Geschäft ankurbeln

Die Fähigkeit eines Unternehmens, der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein, sowie sein Wachstum und seine Innovation hängen von der Technologie ab, die es gerade nutzt. Daher ist es für jedes moderne Unternehmen von entscheidender Bedeutung, dass seine IT-Infrastruktur auf dem neuesten Stand und zuverlässig ist. Es hat sich gezeigt, dass eine starke IT-Infrastruktur den Kunden einen großen Nutzen bringt, den Umsatz steigert, bei der Erfassung wichtiger Daten hilft, Ausfallzeiten verringert und die Produktivität der Mitarbeiter erhöht. Somit ist die richtige Infrastruktur entscheidend, um online erfolgreich zu sein.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Kingston XS1000 Portable SSD 2 TB im Test
Kingston XS1000 Portable SSD 2 TB im Test
Kingston XS1000 Portable SSD

Erst kürzlich haben wir die XS2000 Portable SSD von Hersteller Kingston getestet. Mit der neuen XS1000 Portable SSD kommt nun die kleine Schwester, die dennoch einiges an Leistung zu bieten hat.

4 x 13th Gen Intel Core i3, i5 und i9 im Test
4 x 13th Gen Intel Core i3, i5 und i9 im Test
Core i9-13900KS Special Edition

Wir haben uns vier weitere Modelle der 13000er-Familie von Intel zur Brust genommen: Core i3-13100F, Core i5-13400F, Core i5-13500 und das Flaggschiff Core i9-13900KS Special Edition. Mehr dazu im Test.

3 x Mesh WLAN-Repeater im Praxistest
3 x Mesh WLAN-Repeater im Praxistest
ASUS, AVM und devolo

Im heutigen Test haben wir uns drei Access Points von ASUS, AVM und devolo angesehen. Die drei Kontrahenten spielen im WiFi 6 Bereich und unterschiedlichen Preiskategorien. Mehr dazu im Praxistest.

WD_BLACK P40 Game Drive 1 TB im Test
WD_BLACK P40 Game Drive 1 TB im Test
WD_BLACK P40 1 TB

Die WD_BLACK P40 Game Drive SSD wurde unter anderem für die Verwendung an PlayStation oder Xbox entwickelt und kommt mit 2 GB/s und RGB-Beleuchtung. Wir haben das 1-TB-Modell getestet.