NEWS / KIOXIA erweitert Produktionskapazität für 3D-Flash-Speicher
Neue Fertigungsanlage im Werk Yokkaichi
31.10. 11:15 Uhr    0 Kommentare

KIOXIA gibt den Bau einer modernen Fertigungsanlage (Fab7) im Werk Yokkaichi in der japanischen Präfektur Mie bekannt. Damit soll die Produktion des urheberrechtlich geschützten 3D-Flash-Speichers BiCS FLASH ausgeweitet werden. Der Bau der Fab7-Anlage beginnt voraussichtlich im Frühjahr 2021. Durch technologische Innovationen nimmt die Datenmenge, die weltweit generiert, gespeichert und genutzt wird, exponentiell zu. Darüber hinaus erwartet der Markt für Flash-Speicher ein weiteres Wachstum durch Cloud-Dienste, 5G, IoT, KI und teilautonomes Fahren. Mit der neuen Fab7-Anlage kann diese weltweit steigende Nachfrage nach Speicherlösungen weiterhin gedeckt werden, so KIOXIA in seiner Pressemitteilung.

Die neue Fertigungsanlage entsteht an der Nordseite des Yokkaichi-Werks, wo die Erschließung des Geländes bereits im Gange ist. Um eine effiziente Produktion der Flash-Speicherprodukte sicherzustellen, erfolgt der Bau der neuen Anlage in zwei Phasen. Die erste Bauphase soll bis zum Frühjahr 2022 abgeschlossen sein. KIOXIA plant, die Investitionen für den Bau aus dem operativen Cashflow zu finanzieren. Im Rahmen der 20-jährigen Partnerschaft von KIOXIA und Western Digital kooperieren beide Unternehmen regelmäßig beim Betrieb der Anlagen. Dementsprechend planen KIOXIA und Western Digital, ihre Joint-Venture-Investitionen auch bei der Fab7-Anlage fortzusetzen.

Die Fab7-Anlage wird über eine erdbebensichere Bauweise und ein umweltgerechtes Design verfügen, das die neuesten energiesparenden Produktionsanlagen beinhalten. Die neue Anlage im Yokkaichi-Werk verfügt über die weltweit größte Produktionskapazität für Flash-Speicher und wird die Kapazität durch die Einführung eines modernen Fertigungssystems mit Hilfe von KI weiter steigern.

Quelle: KIOXIA PR - 30.10.2020, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikkarte   #Hardware   #Intel   #Lüfter   #Notebook   #NVMe   #Prozessor   #Radeon   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #SSD 

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.