NEWS / Einsteiger-Gaming-Maus Sharkoon SHARK Force II
Einsteiger-Modell für lediglich 9,99 Euro UVP
22.12.2020 07:00 Uhr    0 Kommentare

Sharkoon hat mit der SHARK Force II Gaming-Maus ein Upgrade zum beliebten Allrounder entwickelt, das unter anderem einen leistungsfähigeren Sensor und sechs wählbare DPI-Stufen beinhaltet. Die zum Vorgänger unveränderte ergonomische Haptik soll zusammen mit der Bedienbarkeit laut Sharkoon ein besonders angenehmes Handling bieten.

Sharkoon hat mit der SHARK Force II den Vorgänger überarbeitet und ihm ein Leistungsupgrade spendiert. Im Inneren der Maus verrichtet nun ein leistungsfähiger optischer PixArt-PAW3519-Sensor seinen Dienst. Mit den sechs voreingestellten DPI-Stufen bis zu 4.200 DPI lässt sich die Maus auch in anspruchsvollen Anwendungen mit hoher Präzision bewegen. Die DPI lassen sich per Knopfdruck einfach durchschalten, um so noch mehr Flexibilität beim Spielen oder Arbeiten zu ermöglichen. Im Vergleich zum Vorgänger gibt eine optische Anzeige in Form der Beleuchtung des SHARK-Force-Logos dem Nutzer dabei jederzeit Rückmeldung über die ausgewählte DPI-Stufe.

Die neue Sharkoon SHARK Force II (Bildquelle: Sharkoon)

Die neue Sharkoon SHARK Force II (Bildquelle: Sharkoon)

Wie bereits das Vorgängermodell kann auch die SHARK Force II mit seinem Design aufwarten, welches dank der seitlich geschwungenen Rückseite besonders für Rechtshänder ergonomische Vorzüge bietet. Die gummierte Oberfläche der Maus bietet der Hand zusammen mit der Daumenablage einen festen Halt. Die zwei Daumentasten ermöglichen zusätzliche Bedienfunktionen beim Spielen und im normalen PC-Alltag.

Die neue SHARK Force II ist ab sofort in den Farben Schwarz, Weiß und Grau zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von lediglich 9,99 Euro erhältlich.

Quelle: Sharkoon PR - 15.12.2020, Autor: Patrick von Brunn
PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB

Die Seagate IronWolf SSDs sind speziell für NAS-Systeme ausgelegt und mit 240 GB bis 4 TB Speicherkapazität erhältlich. Wir haben uns ein M.2-Modell mit PCIe-Gen3-Interface, 3D-TLC-NAND und 480 GB im Test angesehen.

KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.